HR Trends – Welche Herausforderungen und Themen stehen an?

HR Trends – Wie sieht die Zukunft des Arbeitsmarktes aus?

HR Trends  2016Um stetig am Puls der Zeit zu bleiben befassen sich innovative Human Resources Manager, Abteilungen und Medien damit, bei welchen HR Trends es Sinn macht sich konkret damit zu befassen und welche HR Trends man einfach mal beobachten um zu erkennen ob es sich tatsächlich um nachhaltige Chancen handelt oder nur um ein Buzzword um Aufmerksamkeit zu gewinnen. Im Internet stößt man auf viele Quellen und Aussagen. Interessant fanden wir Anfang des Jahres 10 Thesen  von Jan Weilbacher, dem Chefredakteur des Fachmagazins “Human Resources Manager, wie sich der Arbeitsmarkt in diesem Jahr entwickelt würde. 4 davon haben wir uns herausgegriffen, um Sie Ihnen vorzustellen. Wer den Artikel in aller Ausführlichkeit lesen will, findet den Link am Ende des Textes.

HR Trends unter der Lupe: Agilität

Sowohl Flexibilität als auch Agilität sind in der modernen Arbeitswelt Begriffe, die groß geschrieben und von vielen Unternehmen angestrebt werden, in der Hoffnung, attraktive Leistungsträger anzuziehen und zu binden. HR Trends AgilitätDazu gehört jedoch, dass der Arbeitgeber entsprechendes Vertrauen in die Organisationsfähigkeit seines Teams setzt. Das Ziel hierbei ist es klare Rahmenbedingungen festzulegen, innerhalb derer den Mitarbeitern Freiraum für Kreativität gewährt wird. Wie konnten Sie diesem Trend bislang nachgehen? Agilität ist in aller Munde, das Risiko besteht jedoch, dass dieses Umdenken der Arbeitsorganisation oft zu it-technisch angegangen wird und es eine Herausforderung darstellt, sich von alten Organisationsstrukturen und somit auch von einer gewissen Sicherheit in Bezug auf das “Daily Business” zu trennen. Wir freuen uns auf ein Erfahrungsaustausch in unserem Forum.

Gehört Cultural Fit zu den nachhaltigen HR Trends oder ist die Fachqualifikation weiterhin wichtiger?

HR Trends Culture FitAuf der Zukunft Personal 2015 war das Thema “Cultural Fit” in aller Munde. Es beschreibt die – nach Möglichkeit – weitestgehende Übereinstimmung der Werte des Bewerbers mit derer des Unternehmens. Mit Verweis auf Svenja Hofert, die postuliert, dass immer mehr Spezialwissen gefragt ist, stellt Herr Weilbacher die These auf, dass in Bewerbungen auch weiterhin gezielt nach den erforderlichen fachlichen Qualifikationen Ausschau gehalten wird und der “Cultural Fit” eher zweitrangig ist. Wie ist Ihre Einschätzung? Lassen Sie uns Erfahrungen in unserem Forum austauschen.

Die externe Mitarbeiterentwicklung soll steigen und soll zu den HR Trends gehören

HR Trends externe MitarbeiterMit Verweis auf eine Studie von Hays stellt Herr Weilbacher fest, dass der Anteil externer Mitarbeiter in Relation zu Festangestellten bei rund 11% liegt. Die Prognose von Herrn Weilbacher ist, dass dieser Anteil noch steigen wird, gerade in Anbetracht der Tatsache, dass schon 35% der Mitarbeiter ihre Arbeitszeit in fachübergreifende Projekte stecken. Dahinter stecke die Dynamik der Wirtschaftswelt, angesichts derer rein funktionale Organisationsstrukturen an ihre Grenzen stoßen. Können sie die prognostizierte Entwicklung bestätigen?

Gab Bosch einen der neuen HR Trends vor?

Nachdem Bosch die individuellen Boni für seine Führungskräfte abgeschafft hat und diese stattdessen an den weltweiten Erfolg des Unternehmens und die Einheit, in der der Mitarbeiter arbeitet, bindet, war die Prognose, dass auch andere Großkonzerne nachziehen werden. Der Grund: Individuelle Boni förderten nicht unbedingt die individuellen Leistungen, zusätzlich sei es auch immer schwerer, individuelle Leistungen zu messen. Somit hätte das alte System ausgedient. Es bleibt die Frage, ob langjährige Mitarbeiter bereit sind, die gravierende Regeländerung zu akzeptieren.

Quelle: Hier der Link zum vollständigen Artikel von Herrn Weilbacher.

Einladung zum persönlichen Erfahrungsaustausch

Treffen Sie uns persönlich vom 18. bis 20. Oktober 2016 auf der Zukunft Personal 2016!

Informieren Sie sich persönlich und bestellen Sie sich dafür Ihr kostenloses Messeticket!

Beantragen Sie ihr kostenloses Messeticket für die Personal Süd 2015 unter:

Firmenname (Pflichtfeld)

Branche

Vor- und Nachname (Pflichtfeld)

Funktion

Straße und Hausnummer

PLZ/Ort (Pflichtfeld)

Kontaktrufnummer

Ihre Email (Pflichtfeld)

Anzahl der Personen

Name, Vorname der einzelnen Teilnehmer:

Ganzjährige Tipps zu Personal- und Bewerbungswesen

Angebote von Arbeitgebern aus unserem Stellenmarkt sofort-einsatzbereit

Gesuche von Arbeitnehmern aus unserem Stellenmarkt sofort-einsatzbereit

Sollten Sie sie eine ältere Version Ihres Internet-Browsers nutzen, kann es zu Schwierigkeiten beim ausfüllen des Anmeldeformulares kommen. Sie können uns in diesem Fall auch per Mail erreichen: info@sofort-einsatzbereit.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.